Der beste Bodenbelag im Arbeitszimmer: Ein Leitfaden zur Auswahl

Die Wahl des Bodenbelags für Ihr Arbeitszimmer sollte sorgfältig überlegt sein. Ein zu harter Boden kann eine störende Geräuschkulisse erzeugen, während ein zu weicher Boden durch Möbel leicht beschädigt werden kann. Dies sind nur einige der vielen Aspekte, die Sie beachten sollten. Der Aufwand lohnt sich, denn in Ihrem Arbeitszimmer verbringen Sie einen erheblichen Teil des Tages. Mit dem richtigen Bodenbelag können Sie eine angenehme Arbeitsatmosphäre und eine ruhige Umgebung schaffen, die Ihre Produktivität fördert und Ihre Gesundheit unterstützt.

Was ist am wichtigsten beim Boden fürs Arbeitszimmer?

Ein Arbeitszimmer sollte vor allem eine Umgebung bieten, die Konzentration und Produktivität fördert. Dabei spielt die Ästhetik des Bodenbelags eine große Rolle, da ein ansprechendes Design motivierend und beruhigend wirken kann. Der Bodenbelag sollte zudem keine gesundheitsschädlichen Stoffe ausdünsten, um eine gesunde Raumluft zu gewährleisten. Während Robustheit und Pflegeleichtigkeit bei Bodenbelägen von Vorteil sind, sind sie im Arbeitszimmer eher sekundär. Viel wichtiger ist es, dass der Boden sowohl mit als auch ohne Schuhe angenehm unter den Füßen ist und dazu beiträgt, Ablenkungen zu minimieren.

Bei der Auswahl des Bodens wird die Wohngesundheit meist nicht beachtet. Das ist ein großer Fehler, denn die Raumluftqualität kann durch den Bodenbelag stark beeinflusst werden. Manche Produkte enthalten Chemikalien oder Schadstoffe, die mit der Zeit an die Luft abgegeben werden können. Langfristiger Kontakt mit diesen Substanzen kann zu gesundheitlichen Problemen und Konzentrationsstörungen führen. Insbesondere bei minderwertigen Bodenbelägen besteht dieses Risiko. Da immer mehr Menschen im Homeoffice arbeiten oder andere Aufgaben in ihrem Arbeitszimmer erledigen, verbringen sie einen großen Teil ihrer Zeit im Arbeitszimmer.

Beim Kauf des Bodenbelags sollten Sie besonders auf Weichmacher, auch Phthalate genannt, achten. Diese potenziell krebserregenden Stoffe wurden im Februar 2024 erneut von der Umweltbehörde kritisch untersucht. Weichmacher werden oft in der Herstellung von PVC- und Vinylböden verwendet. Da es keine Kennzeichnungspflicht gibt, sollten Sie sich auf renommierte Prüfsiegel wie den Blauen Engel oder das Eco-Institut verlassen. Ein wohngesunder Boden im Arbeitszimmer ist eine lohnende Investition. Achten Sie daher auf langlebige und gesundheitlich unbedenkliche Produkte.

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt auch im privaten Haushalt immer mehr an Bedeutung. Das gilt natürlich auch bei der Auswahl der Bodenbeläge. Ein Produkt aus nachwachsenden, natürlichen Rohstoffen oder vollständig recycelbaren Materialien ist ideal. Viele Bodenbeläge erfüllen diese Anforderungen nicht und enden oft in der Verbrennung oder auf Deponien.

Was ist das beste Material für den Boden im Arbeitszimmer?

Die Wahl des Bodenbelags für Ihr Arbeitszimmer sollte gut überlegt sein. Laminat und Designboden sind heute eine beliebte Wahl, aber es existieren noch weitere Alternativen. Der richtige Bodenbelag hängt natürlich auch vom persönlichen Geschmack ab, jedoch bieten verschiedene Materialien unterschiedliche Vor- und Nachteile, die Sie berücksichtigen sollten.

Vinylboden

Vinyl- und PVC-Böden sind aufgrund ihrer geringen Kosten und einfachen Pflege oft verlockend. Sie sind schmutz- und staubabweisend, was die Reinigung erleichtert, und bieten eine gewisse Geräuschdämmung. Jedoch enthalten Vinylböden immer schädliche Weichmacher, die im Laufe der Zeit ausdünsten und in die Raumluft gelangen. Dies kann zu gesundheitlichen Problemen und Konzentrationsstörungen führen. Zudem ist Vinyl nicht besonders kratzfest und kann durch schwere Möbel oder Stuhlrollen beschädigt werden. Eine bessere Alternative ist Designboden.

Teppich

Teppichböden verleihen Ihrem Arbeitszimmer eine gemütliche Atmosphäre und bieten eine gute Schalldämmung. Sie sind in vielen Designs erhältlich und lassen sich gut an die Anforderungen Ihres Arbeitszimmers anpassen. Teppich fühlt sich angenehm an und lässt sich gut zuschneiden und verlegen. Er erfordert jedoch eine regelmäßige und gründliche Reinigung. Möbel hinterlassen Druckstellen und zudem hat Teppichboden eine begrenzte Lebensdauer und muss nach einigen Jahren ausgetauscht werden.

Fliesen

Fliesen sind eine unkonventionelle Option für das Arbeitszimmer, können aber durch ihr zeitloses Design und ihre hohe Belastungsfähigkeit überzeugen. Sie sind resistent gegenüber Kratzern und Druckstellen und sehr pflegeleicht, da sie Staub und Schmutz nicht aufnehmen. Dies macht sie besonders hygienisch und gut geeignet für Allergiker. Die kalte Oberfläche kann jedoch in den Wintermonaten unangenehm sein. Zudem ist die Verlegung von Fliesen zeitaufwendig und erfordert Fachkenntnis. Selbst bei kleinen Schäden oder Ersatzarbeiten ist professionelle Unterstützung notwendig.

Designboden

Designböden bieten eine stilvolle und vielfältige Auswahl an Strukturen und Optiken. Sie ermöglichen Stein- oder Holzdekore im Arbeitszimmer, ohne die Nachteile der jeweiligen Materialien. Designboden federt Schritte angenehm ab und fühlt sich angenehm unter den Füßen an. Er ist schmutzabweisend und leicht zu reinigen, was besonders vorteilhaft für Allergiker ist. Größere Schäden am Designboden können jedoch nicht wie bei Parkett abgeschliffen werden und müssen nachgebessert werden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie hochwertige und wohngesunde Produkte im Arbeitszimmer verlegen. Verlassen Sie sich dabei nur auf renommierte Siegel wie den Blauen Engel oder das Eco-Institut. In unseren Kollektionen finden Sie ansprechende Designböden, die garantiert ohne Weichmacher auskommen und in verschiedenen Designs den Ansprüchen Ihres Arbeitszimmers gerecht werden.

Laminat

Laminat ist eine beliebte Wahl für Arbeitszimmer, da es eine kostengünstige Alternative zu echtem Holz darstellt und eine Vielzahl von Designs und Dekoren zur Auswahl steht. Es ist relativ kratzfest und leicht zu reinigen. Je nach Hersteller gibt es starke Unterschiede bei der Belastbarkeit des Materials. Oft ist es nicht besonders wasserresistent. Ein verschüttetes Getränk kann den Boden aufquellen lassen und damit verformen. Mit der Zeit nutzt sich die Oberfläche ab und Kratzer werden sichtbarer. Das gilt umso mehr, da im Arbeitszimmer meist ein Bürostuhl oder Rollcontainer benutzt wird. Einige Hersteller verbauen ihr Laminat bereits mit Trittschalldämmung. Dies ist nicht immer der Fall. Erkundigen Sie sich vorher, ob nicht eine zusätzliche Dämmung nötig ist, um den Komfort zu erhöhen. Wir bieten eine qualitativ hochwertige Auswahl an Laminatböden für Ihr Arbeitszimmer mit eingebauter Dämmung und kratzresistenter Oberfläche.

Bei der Wahl Ihres Bodens stehen Sie vor einer wichtigen Entscheidung. Wägen Sie die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Produkte mit Ihren eigenen Bedürfnissen ab. Wenn Sie nach einem Bodenbelag suchen, der nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch umweltfreundlich und perfekt für das Arbeitszimmer geeignet ist, könnte unsere neue Nuva-Kollektion genau das Richtige für Sie sein. Mit ihrer Vielfalt an Dekoren und der PVC-freien Zusammensetzung erfüllt die Kollektion höchste Qualitätsstandards und bietet Anwendungsmöglichkeiten für verschiedene Anforderungen.

Beitrag teilen

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

Magazin

Global Warming Potential bei Bodenbelägen: Was ist das?

Die Klimakrise richtet das Augenmerk verstärkt auf emissionsfreundliche Lösungen in der Bauwirtschaft und im privaten Hausbau. Das Global Warming Potential gewinnt dabei an Bedeutung. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie sich das auf Bodenbeläge auswirkt und worauf Sie beim Kauf umweltfreundlicher Produkte achten sollten.

Weiterlesen »
Showroom Classen
Magazin

Nachhaltig trifft Design: Der CLASSEN Showroom

Im neuen Showroom der CLASSEN Gruppe am Hauptsitz in Kaisersesch sind über 150 verschiedene Dekore vertreten. Die Neugestaltung orientiert sich an den Kernprinzipien des Familienunternehmens: Modernität, Innovation und Nachhaltigkeit. Auch der alte Showroom wird auf einzigartige und umweltfreundliche Weise verwertet.

Weiterlesen »
German innovation award label
Magazin

CERAMIN® gewinnt German Innovation Award

CERAMIN® wurde für seine innovative und zukunftsweisende Technologie mit dem German Innovation Award 2024 in der Kategorie „Excellence in Business to Business“ ausgezeichnet. Der Werkstoff der CLASSEN Gruppe überzeugte die Jury durch seine Nachhaltigkeit und innovative Recyclingfähigkeit. Diese Auszeichnung ergänzt die zahlreichen anderen Anerkennungen und Zertifizierungen, die CERAMIN® für seine Qualität erhalten hat.

Weiterlesen »