Nachhaltig trifft Design: Der CLASSEN Showroom

Über 150 verschiedene Dekore finden Platz im neuen Showroom der CLASSEN Gruppe am Hauptsitz in Kaisersesch. Die Neugestaltung folgt den Kernprinzipien des Familienunternehmens: modern, innovativ, nachhaltig. Auch der alte Showroom erfährt eine einzigartige und umweltfreundliche Verwertung.

Das Konzept des bisherigen Showrooms wurde komplett überarbeitet. Statt einer großen Fläche wird der Raum in unterschiedliche Segmente unterteilt. Der Aufbau ist dabei modular – kann also flexibel verändert und ausgetauscht werden. So können aktuelle Trends und Produkte dynamisch und ohne großen Aufwand in die Präsentation des Showrooms eingebaut werden. Die Auswahl der dargestellten Produkte ist ein Querschnitt aus allen Kollektionen des Unternehmens und zeigt auf beeindruckende Art und Weise die Gestaltungsvielfalt des Hauses. Ein aktuelles Highlight ist das neue CERAMIN®-Sortiment NUVA mit verschiedensten Oberflächen und Designs. Am Interactive Digital Space können Besucher:innen anhand der Artikelnummer jederzeit mehr Informationen zu den einzelnen Dekoren erhalten.

Wandelbare Räume

Viele grüne und pflanzliche Elemente spiegeln die Nachhaltigkeit der ausgestellten Bodenbeläge wider. Außergewöhnliche Installationen wie Grafittiwände sorgen optisch für Abwechslung. Der Showroom dient als wichtiger Treff- und Austauschpunkt mit unseren Kund:innen. Durch die Aufteilung entstehen eigenständige Showrooms, abgestimmt auf ausgewählte Kollektionen und einzelne Meeting-Räume und Kojen für Besprechungen. Der Showroom ist darauf ausgelegt, unsere Arbeit und unsere Produkte erlebbar zu machen. Aus diesem Grund findet auch die Orientierungsveranstaltung für Neuzugänge an diesem Ort statt. Ein gutes Beispiel für die erlebbare Anwendung der Dekore ist ein nachgestelltes Zimmer. Hier können die Besucher:innen ausgesuchte Bodenbeläge wie aus dem Leben gegriffen erfahren. Mit Liebe zum Detail sind ein Badezimmer und ein Kinderzimmer mit Leseecke nachgestellt.

Showroom zum Recyclen

Präsentationsdekore und Showrooms sind bekannt dafür, Wegwerfprodukte zu sein. Insbesondere Messen werden dafür kritisiert, in kurzer Zeit eine Unmenge an Müll zu produzieren. Die CLASSEN Gruppe geht einen anderen Weg und sorgte bereits auf der K 2022 mit einem recycelbaren Messestand für Aufmerksamkeit. Der neu gebaute Showroom basiert auf einem ähnlichen Prinzip. Die Dekore werden entweder an Händler zur Verwendung in eigenen Ausstellungsflächen gegeben oder direkt nebenan recycelt! Dafür kommt der aufgebrauchte Boden des Showrooms in das Produktionswerk in Kaisersesch, wird dort aufbereitet und ohne jegliche Verluste zu fabrikneuem Bodenbelag verarbeitet. Auch der neue Showroom ist nach diesem Prinzip aufgebaut und kann jederzeit recycelt werden. So wird die CLASSEN Gruppe den eigenen, hohen Ansprüchen an Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft gerecht.

Beitrag teilen

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

German innovation award label
Magazin

CERAMIN® gewinnt German Innovation Award

CERAMIN® wurde für seine innovative und zukunftsweisende Technologie mit dem German Innovation Award 2024 in der Kategorie „Excellence in Business to Business“ ausgezeichnet. Der Werkstoff der CLASSEN Gruppe überzeugte die Jury durch seine Nachhaltigkeit und innovative Recyclingfähigkeit. Diese Auszeichnung ergänzt die zahlreichen anderen Anerkennungen und Zertifizierungen, die CERAMIN® für seine Qualität erhalten hat.

Weiterlesen »
Ein helles modernes Büro mit weißen Schreibtischen
Magazin

Der beste Bodenbelag im Büro: Ein Leitfaden zur Auswahl

Die Wahl des Bürobodens erfordert Sorgfalt. Zu harter Boden erzeugt störende Geräusche, während zu weicher Boden bei Verschiebungen Spuren hinterlässt. Dies ist nur ein Aspekt unter vielen, die berücksichtigt werden müssen. Dennoch lohnt sich der Aufwand, da der richtige Bodenbelag eine angenehme und produktive Arbeitsatmosphäre schaffen kann, während die falsche Wahl sich negativ auf die Gesundheit der Mitarbeiter auswirken kann.

Weiterlesen »
Windräder stehen auf einer grünen Wiese während eines Sonnenuntergangs
Magazin

European Product Declaration – Nachhaltigkeit sichtbar machen

Jeder Hersteller kann seine Produkte als umweltfreundlich bezeichnen, aber im Gegensatz zu fragwürdigen Umweltsiegeln schaffen die Offenlegung von Nachhaltigkeitskennzahlen und ein fairer Vergleich mit der Konkurrenz tatsächliche Fakten. EPDs sollen in Europa diese Rolle übernehmen und durch einheitliche Messungen und Bedingungen einen transparenten Warenvergleich ermöglichen.

Weiterlesen »